Ceviche vom Kabeljau
mit Wasabi Nüssen

Ursprünglich aus Peru stammend ist das Ceviche
in Lateinamerika ein sehr verbreitetes Gericht.

Dafür wurde kleingeschnittener roher Fisch mit Limettensaft vermengt
und dann zusammen mit rohen Zwiebeln und einer scharfen Paprika serviert.

Heute gibt es eine vielzahl lokaler Varianten,
wie zum Beispiel mit Meeresfrüchten oder Palmherzen.

Es ist ein sehr einfaches Gericht,
weshalb man aber besonders auf frische
und Qualität der Zutaten achten sollte.

XQ3A0012 in Ceviche vom Kabeljau</br><span>mit Wasabi Nüssen

Ich habe hier eine Variante mit Wasabi Nüssen statt Chili gewählt,
da die Schärfe des Wasabi irgendwie frischer ist und die Nüsse noch den Crunch geben.

Zutaten für 2-3 Portionen

300 g Kabeljau (Sushi Qualität)
es geht auch jeder andere weisse Fisch
wie Scholle, Wolfsbarsch oder ähnliches

Saft von 3 Limetten

3 Tomaten

3 Stangen Staudensellerie

5 Zweige Koriander

30g – 40g Wasabi Nüsse

1El Weissweinessig

2 EL Olivenöl

Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Den Fisch in 1×1 cm grosse Stücke schneiden und zusammen mit dem
Saft von 3 Limetten in einer Schüssel marinieren.
Pfeffer & Salz hinzugeben und mit Folie abdecken und für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen
– während des marinierens ab und zu mal umrühren.

Die zwei Stunden sind kein muss, es reicht auch den Fisch 15 – 30 Minuten zu marinieren.
Je länger die Zeit ist desto besser zieht aber der Limettensaft in den Fisch und lässt es frischer schmecken.
Der Limettensaft sorgt mit seiner Säure dafür das die Eiweissmoleküle im Fisch denaturieren,
also sich ähnlich wie beim kochen verändern
und der Fisch somit am Ende nicht mehr roh ist.

IMG 0419 in Ceviche vom Kabeljau</br><span>mit Wasabi Nüssen

In der Zwischenzeit können die übrigen Zutaten kleingeschnitten werden.

Die Zwiebel und den Staudensellerie in feine Ringe schneiden.
Die Tomaten überbrühen und häuten, die Kerne entfernen und
ebenso wie die Paprika in kleine Würfel schneiden.

Die Korianderblätter abzupfen und grob hacken.

Zum Schluss einfach alle Zutaten in einer Schüssel vermengen,
noch etwas Essig und Öl hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kurz vor dem servieren noch die Wasabi Nüsse für den Kick unterheben.

Ich habe es mir mit etwas geröstetem Weissbrot schmecken lassen,
in Peru hätte es wohl Süsskartoffeln gegeben.
Ihr seht ein einfaches Rezept das viele Varianten kennt.

keine Kommentare

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*

There was an error submitting your comment. Please try again.